The Disciplined Agile Manifesto (German)

Das Disziplinierte Agile Manifest ist eine Erweiterung des originalen “Agilen Manifests” aus dem Jahr 2001, welches die Philosophien hinter dem Framework „Disziplinierte Agile Delivery“ (DAD) wiederspiegelt.

Unsere Werte

Wir schätzen:

Individuen und Interaktion mehr als Prozesse und Werkzeuge
Nutzbare Lösungen mehr als vollständige Dokumentation
Zusammenarbeit mit den Stakeholdern mehr als ausgehandelte Verträge
Reagieren auf Veränderung mehr als das Befolgen eines Plans

Das heißt, während die Begriffe auf der rechten Seite Wert haben, schätzen disziplinierte Agilisten die Werte auf der linken Seite höher ein.

Die Prinzipien des Disziplinierten Agilen Manifests

  1. Unsere höchste Priorität ist es, die Stakeholder durch frühe und regelmäßige Lieferung hochwertiger Lösungen zufrieden zu stellen.
  2. Heiße geänderte Anforderungen willkommen, sogar spät im Entwicklungszyklus. Agile Prozesse nutzen Änderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden.
  3. Liefere regelmäßig nutzbare Lösungen, innerhalb weniger Wochen bis Monaten: Je häufiger, desto besser.
  4. Stakeholder und Entwickler müssen täglich im gesamten Projektverlauf miteinander arbeiten.
  5. Errichte Teams rund um motivierte Individuen. Gib ihnen das Umfeld und die nötige Unterstützung. Vertraue ihnen, dass sie das Richtige tun.
  6. Die effizienteste und effektivste Methode zur Vermittlung von Information an und innerhalb des Teams ist ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht.
  7. Nutzbare Lösungen sind das primäre Fortschrittsmaß.
  8. Agile Prozesse fördern Nachhaltigkeit. Auftraggeber, Entwickler und Nutzer sollten ein gleichmäßiges Tempo unbegrenzt halten können.
  9. Ständiges Augenmerk auf technischer Exzellenz und gutem Design steigern die Agilität.
  10. Einfachheit – die Kunst, die Menge der nicht geleisteten Arbeit zu maximieren – ist essentiell.
  11. Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams.
  12. In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.
  13. Nutze und entwickle das Kapital innerhalb des organisatorischen Ökosystems – und wirke mit dessen Verwaltern zusammen.
  14. Visualisiere Arbeitsabläufe, um reibungslose Lieferungen zu gewährleisten, während „Work in Progress“ minimiert wird.
  15. Das organisatorische Ökosystem muss sich weiter entwickeln, um die Bestrebungen der agilen Teams wieder zu spiegeln und zu fördern. Bleibe in der Zusammenarbeit flexibel gegenüber Teams, welche weniger oder nicht agil arbeiten.

Thank you to Michael Kusters for this translation.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *